Deutsch Arabisches Zentrum

Deutsch Arabisches Zentrum

für Bildung und Integration

المركز العربي الالماني للاندماج والتعليم

Home
Projekte
Aktuelles & Veranstaltungen
Stellenangebote
Kontakt
Über Uns

Unterschiedliche Traditionen - eine Verantwortung

تقاليد مختلفة - مسؤولية واحدة

الصفحة مازالت تحت التصميم

Pressemitteilung

Aktuelles im DAZ

Termine

 

 

Das DAZ hat das größte islamische Fest, das Opferfest, zusammen mit 500 eingeladenen Gäste zum dritten Mal am 11.11.2011 im Eleganz Saal gefeiert. Zu den Ehrengästen gehörten der palästinensischen Generaldelegierter S.E. Herr Salah Abdel Shafi,  Prof. Dr. Burkhard Utecht, Vorstand des Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerkes (EJF), Herr Maurice Younan, Vorsitzender des Vereins palästinensischer Absolventen deutscher Universitäten in Palästina sowie Herr Piekara, Jugendreferent des EJF und Vorsitzender des DAZ- Beirates. Eingeladen waren auch viele Freunde und Menschen mit unterschiedlichen Glaubensrichtungen, Nationen und Kulturen, die sich in enger Verbindung mit dem DAZ befinden.  Das DAZ beabsichtigte damit ein Zeichen der Liebe, der Versöhnung und der Hoffnung auf ein friedliches Miteinander in der multikulturellen Metropole Berlin zu setzen.

 

Zu Beginn des Festes hat Prof. Dr. Utecht im Namen des EJF die Anwesenden recht herzlich begrüßt und sich bei ihnen bedankt, dass sie zu unserem heutigen Opferfest so zahlreich erschienen sind sowie bei den Mitarbeitern des DAZ, die zu dieser Begegnung beigetragen haben. Ebenfalls hat er an alle Anwesenden seine Glückwünsche zum Opferfest ausgesprochen. Anschließend gratulierte er den palästinensischen Generaldelegierten Herrn Abdel Shafi zur Aufnahme Palästinas in der UNESCO, der Weltorganisation mit der Hoffnung auf Frieden und Gerechtigkeit.

 

Im Namen der fünfzehn arabischen Vereine innerhalb des DAZ hielt Prof. Dr. Hijjaj ebenfalls einen Begrüßungsrede, in dem er die Anwesenden von ganzen Herzen begrüßt hat. Er gratulierte den Anwesenden, ihren Familien und der gesamten islamische Welt zum Opferfest. Zugleich betonte er die Wichtigkeit des Integrationsprozesses in der hiesigen Gesellschaft. Dies bezeichnete er auch als besonderes Augenmerk bei der Programmgestaltung des DAZ.

Der dritte Redner, Herr Younan übermittelte zum Anlass des Opferfestes die besten Grüßen und Glückwünschen des palästinensischen Volkes an die arabische und muslimische Community in Berlin.

 

Im Mittelpunkt des Festes stand das vielfältige Unterhaltungsprogramm, wie Volkstänze,  Auftritte von arabischen Musikgruppen und Sänger sowie ein Clownauftritt. Kinder haben sich auf die vielen verschiedenen Geschenke gefreut. Darüber hinaus wurden arabische Speisen, Getränke und Süßigkeiten angeboten. Außerdem gab es eine Tombola mit Gewinnen im Wert von insgesamt 2.000 Euro. Der Hauptgewinn waren zwei Reisegutscheine im Wert von je 450 Euro.

 

Das DAZ wünscht allen Freunden ein gesegnetes und friedliches Opferfest...Bilderalbum

 

 

 

  

                                   Opferfest 2011 im Deutsch-Arabischen Zentrum
Am Dienstag, dem 20.09.2011 besuchte die Berliner Polizeivizepräsidentin Frau Margarete Koopers in Begleitung des Polizeiteams „Arbeitsgebiet Integration und Migration“ das Deutsch-Arabische Zentrum in Berlin- Neukölln. Die Mitarbeiter des DAZ und die arabischen Vereinsvertreter (als Kooperationspartner im DAZ) haben die hochrangige Polizeidelegation in ihrem bescheidenen Veranstaltungssaal mit großer Freude empfangen.

An diesem Treffen nahmen Prof. Dr. Burkard Utecht, Vorstandsmitglied des EJF, sowie der  Jugendhilfereferent und Vorsitzender des DAZ- Beirates, Herr Michael Piekara, teil.

Herr Maarouf und Herr Khalil begrüßten die Gäste und bedankten sich bei  Frau Koopers, dass sie Zeit gefunden hat um unsere Einrichtung kennenzulernen.

Im Rahmen eine Power Point Präsentation wurde die Struktur und die Arbeit im DAZ durch Herrn Khalil vorgetragen. Nach dem Vortrag wurden in einer regen Diskussion verschiedene Themen angesprochen. Hauptschwerpunkt der Diskussion waren die Standpunkte des Integrationsprozesses und deren Umsetzung sowie gegenseitige Erwartungen.

Frau Koopers betonte die Notwendigkeit der Zusammenarbeit mit Migrantenorganisationen um die Hindernisse im Prozess zu überwinden.

Des Weiteren betonte sie die Notwendigkeit des direkten Kontakts zu den Organisationen um kompetente Ansprechpartner für die Probleme zu finden.

Seitens der arabischen Community  wurden Bedenken und Sorgen gegenüber Behörden und der Polizei zum Ausdruck gebracht.

Daraufhin wurde der Bereitschafswille, sowie der gegenseitige Respekt miteinander und ohne Vorurteile nochmals unterstrichen, um die neuen gesellschaftlichen Herausforderungen gemeinsam begegnen zu können. Frau Koopers würdigte die geleistete Arbeit und wünscht sich für die Zukunft eine noch engere Zusammenarbeit. Dies soll über verschiedene gemeinsame Projekte erfolgen.

Abschließend hat Herr Maarouf Frau Koopers und ihre Begleitung durch die Räumlichkeiten des Hauses geführt, wobei die einzelnen Projekte und Arbeitsbereiche vorgestellt wurden....Bilderalbum

 

 

 

 

liebe Freunde des DAZ,

das Deutsch-Arabische Zentrum für Bildung und Integration lädt herzlich ein zur Vorführung des Dokumentarfilms:

Grenzenlos

Ein Film über 3 Bi- Nationale Familien von Josephine Landertinger Forero

 

am Donnerstag, dem 08.12.2011, um 17:00 Uhr im Deutsch-Arabischen Zentrum

 

Im Anschluss an den Film gibt es die Gelegenheit, mit der Regisseurin zu diskutieren.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.....mehr
Text (double-click to edit)
Besuch der Berliner Polizeivizepräsidentin Frau Koopers im  Deutsch-Arabischen Zentrum